Tipp der Anlageexperten von Quantum Leben: Mit Fonds in Trendbranchen investieren – doch Streuung im Portfolio nicht vergessen

Trendthemen beeinflussen nicht nur die populäre Kultur wie beispielsweise Mode oder Musik. Auch im Bereich Finanzen und Investments haben gesellschaftliche Trends Auswirkungen auf Angebot und Nachfrage. So bieten Fondsgesellschaften Anlegern zunehmend die Möglichkeit, gezielt in Branchen zu investieren, die aktuell hoch im Kurs stehen. Trendbranchen wie der Robotik oder der künstlichen Intelligenz beispielsweise werden über die nächsten Jahre voraussichtlich hohe Wachstumsraten zugeschrieben. Auch Umweltthemen wie regenerative Energien oder Unternehmen aus dem Bereich der Wasserversorgung, -infrastruktur und -reinigung haben Konjunktur – und sind dementsprechend populäre Zielbranchen für auf Trendthemen ausgerichtete Fonds. Die Anlageexperten des Liechtensteiner Finanzdienstleisters Quantum Leben AG erachten derartige Finanzprodukte als durchaus interessante Beimischung für das Portfolio – wenn für die Gesamtheit der Investments der strategische Grundsatz der Diversifikation beachtet wird.

Quantum Leben rät: Klumpenrisiken vermeiden

Fonds, die ausschließlich in Papiere aus aktuellen Boom- oder Modebranchen investieren, sind dem sogenannten Klumpenrisiko ausgesetzt. Denn wenn in einem Anlageportfolio ein Übergewicht an bestimmten Werten besteht, unterliegt das Gesamt-Investment einer Häufung von Ausfallrisiken. So verfügt beispielsweise ein Fonds, der ausschließlich auf einen ausgewählten Technologiebereich wie die Robotik ausgerichtet ist, über ein höheres Klumpenrisiko als ein breiter gestreuter Technologiefonds, der neben Papieren aus der Robotik auch Werte zahlreicher anderer Branchensegmente enthält.

Dieses Prinzip der Diversifizierung mit dem Ziel der Risikostreuung und der Ertragsmaximierung betrifft selbstverständlich nicht nur die einzelnen Fondsbeteiligungen eines Anlegers, sondern findet auch bei der Zusammenstellung des individuellen Wertpapierdepots Anwendung. Auch hier gilt es laut den Finanzprofis der Quantum Leben, die Investments über ein breites Spektrum an Wertpapieren, Branchen, Währungen oder Assetklassen zu streuen. So können eventuelle Wertverluste eines Segments durch die Erträge anderer Bereiche aufgefangen werden.

Langfristige Trends statt kurzlebiger Modeerscheinung

Neben der strategischen Streuung im Portfolio sollte nach der Erfahrung der Quantum Leben AG bei der Berücksichtigung von aktuellen Themen im Portfolio ein besonderes Augenmerk auf die Beständigkeit des jeweiligen gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Trends gelegt werden. Denn Modethemen sind häufig sehr wechselhaft und eignen sich nur bedingt für ein finanzielles Engagement. Langfristige Entwicklungen wie beispielsweise der demografische Wandel hingegen werden nicht nur in absehbarer Zukunft Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben, sondern voraussichtlich auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Wirtschaftssektoren beeinflussen.

Dementsprechend können sogenannte Demografie-Fonds nach Einschätzung der Quantum Leben-Experten als Beimischung im Portfolio eine durchaus attraktive Investmentoption darstellen. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung und einer sich wandelnden Altersstruktur engagieren sich diese Themenfonds insbesondere in den Bereichen Kapazitätsausweitungen, beispielsweise in der Nahrungsmittelindustrie, dem Ausbau und der Modernisierung der notwendigen Infrastruktur oder auch der medizinischen Versorgung und Betreuung einer alternden Gesellschaft. Insbesondere hinsichtlich Investitionen in derartige Langzeit-Trends betonen die Anlageprofis der Quantum Leben jedoch die Geduld, die Investoren in diesem Bereich häufig mitbringen müssen. Mit einem tiefgreifenden gesellschaftlichen Umbruch wie dem demografischen Wandel lässt sich meist nicht die schnelle Rendite erzielen, vielmehr sind Investments in diesem Bereich zumeist auf einen langfristigen Anlagehorizont ausgerichtet.



Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.