Wie Quantum Leben durch aktiv gemanagte Fonds Renditechancen erhöht

Sparen trotz Nullzinsen: Was ist heute noch möglich? Worauf kommt es an? Wie geht man einen rentierlichen Sparplan am besten an? Was Quantum Leben aktuell mit Fonds für Anleger erreicht, war noch vor gar nicht allzu langer Zeit auch im Alleingang möglich – doch heute nicht mehr. Gut verzinste Sparbriefe und Festgeld warfen attraktive Renditen ab – und das ohne weiteres Zutun des Sparers. Diese Zeiten sind allerdings vorbei. Wer sein Geld auf einem Sparkonto liegen lässt, verzichtet nicht nur auf Wachstum, sondern riskiert vielleicht sogar Gebühren. Ein Minusgeschäft, das auch Sie sicher nicht gerne eingehen.

Chancen-Plattform Aktienmarkt: verstehen und nutzen

Was genau ist bei einer Investition in Aktien und Fonds zu beachten? Wann ist mit einem Plus zu rechnen? Mithilfe renommierter Vertriebspartner klärt Quantum Leben mit Ihnen alle Fragen rund um Fonds und die Marktsituation, um einen verständlichen Weg zum Renditeziel vorzuzeichnen. Drei wichtige Punkte sollten hierbei berücksichtig werden:

  1. Aktien- und Fonds-Investments erfordern Geduld
    Kursschwankungen sind an der Börse an der Tagesordnung. Doch wer bei kleinen Abwärtstrends sofort verkauft, erzielt keine Gewinne. Investmentfonds und Aktien sind langfristige Anlageprodukte – das bestätigen nicht nur Experten, sondern auch die Geschichte. Ein jahrelanges Investment in einen guten Aktien-Mix ist relativ risikoarm. Dies zeigt das Rendite-Dreieick des deutschen Aktieninstituts, das besagt, wer mindestens 15 Jahre sein Kapital arbeiten ließ, verzeichnete einen Gewinn. Grundsätzlich sind Aktien immer dann geeignet, wenn der Anleger für einen entsprechend langen Zeitraum auf das angelegte Kapital verzichten kann. Somit stimmen Experten mit Quantum Leben überein, dass Fonds und Aktien auch für die Altersvorsorge geeignet sind, so lange man früh genug damit startet – laut Kapitalmarktexperte Christian Röhl sind sie für Sparer unter 50 Jahren zu empfehlen.
  2. Diversifikation ist unverzichtbar
    Gezielt auf einige wenige Aktien zu setzen – das sogenannte Stockpicking – zahlt sich in der Regel nicht aus. Besser sind die Renditeaussichten, wenn in einen breiten Mix an Asset-Klassen investiert wird. Schreiben einzelne Papiere Verluste, lässt sich das leicht ausgleichen. Diese breite Streuung ist essenziell für ein langfristig erfolgreiches Investment. Gemeinsam mit einem Beratungspartner der Quantum Leben AG lässt sich auf Basis persönlicher Vorgaben ein entsprechendes Fondsportfolio konstruieren.
  3. Aktiv gemanagte Fonds bieten die besten Perspektiven
    Anleger haben die Wahl zwischen ETFs (börsennotierte Indexfonds) und aktiv gemanagten Fonds. ETFs bilden einen Index ab und bilden dessen Entwicklung ab. Aktiv gemanagte Fonds ermöglichen in Zusammenarbeit mit Experten der Quantum Leben AG die eigene Auswahl favorisierter Fonds und dahinterstehender Unternehmen. Für den Fall eines Wertrückgangs einer oder mehrerer Papiere ist es einfacher, diese Phase durchzustehen, wenn ein erfahrener Partner zur Seite steht und positive Prognosen aufzeigt, betont auch Röhl. Auf diese Weise bleiben Marktentwicklungen kein Mysterium, sondern werden besser kalkulierbar, als ohne professionellen Rat.

Die Quantum Leben AG setzt auf aktiv gemanagte Fonds, um sich aktiv für ihre Kunden einzusetzen und dazu beizutragen, die Zahl derer, die das Potenzial des Aktienmarkts nutzen, zu erhöhen. Lassen Sie sich von einem unserer Vertriebspartner beraten und entwickeln Sie in enger Zusammenarbeit Ihre persönliche Best-Strategie.



Schreibe einen Kommentar